Politik… die Märchenhafte

Politik in der Märchenstadt Salzburg ist märchenhaft wie überall. Eine Veranstaltung der österreichischen Grünen: Erst kann man lets make money sehen und dann diskutieren über Themen wie z.B. was können wir und die Politik verändern? Doof nur, dass wie so oft, die Veranstalter Angst vor unerwarteten Fragen haben und/oder nur ein Forum suchen, sich zu bestätigen, dass sie ja richtig liegen mit ihrer Meinung, indem sie nur Kollegen zu Wort kommen lassen. Das kann man auch am Stammtisch, wenn jeder für sein eigenes Bier selbst bezahlt, dafür brauch ich nicht so viel Parteigelder verpulvern, in dem ich ein Kino miete. Da gehts doch darum, sich mal mit dem Volkswillen direkt auseinanderzusetzen – oder bin ich zu idealistisch?

Naja Politik bleibt einfach märchenhaft. Sie erzählt von fabelhaften, wunderbaren Begegnungen einiger Gleichgesinnter, die etwas Wunderbares vollbringen. Das Märchen Politik ist im jeweiligen Gesinnungskontext von den individuellen Ideen der Märchenschreiber – eben der Gleichgesinnten – beeinflusst. Doch, weil auch Hans Christian Andersen schon bald einen eigenen Erzählstil entwickelte, geben wir nicht auf und hoffen weiterhin auf die Weiterentwicklung des Märchens Politik, auf den Bruch mit alten Traditionen und die Offenheit für neue Ideen. ;)

Hinterlasse eine Antwort