Archiv für die Kategorie ‘Theorie und Praxis’

Es gibt sie noch…

Dienstag, 04. Dezember 2007

“Zivilcourage, Mut, die eigene Überzeugung zu vertreten.” (dtv-Lexikon, 1973)

In Mittweida hat Anfang November 2007 ein junges Mädchen (17 Jahre) vier Neo-Nazis davon abgehalten, ein 6-jähriges (!) Spätaussiedlermädchen weiter herumzuschubsen. Dabei wurde sie selbst Opfer der Neo-Nazis, die sie dann festhielten und ihr ein Hakenkreuz in den Oberschenkel ritzten. Zahlreiche Zuschauer auf den umliegenden Balkonen hatten nicht den Mut ihr zu helfen. Provokant gefragt: “Oder hatten sie die Überzeugung, dass es richtig sei, was die Neo-Nazis den Mädchen angetan haben?”

(weiterlesen…)

Veranstaltungshinweis

Mittwoch, 21. November 2007

Im Rahmen des Seminars “Die Macht der Bilder revisited – Visuelle Kommunikation in der Medienpolitik” von Moritz Ballensiefen findet am 6.12.07 eine Expertenrunde zum Thema “Politik im Spannungsfeld der neuen Medien” statt.

Eingeladene Gäste sind Dr. Marc Ludwig (Geschäftsführer FotoTV) und Oliver Zeisberger (Geschäftsführer der Agentur Barracuda). FotoTV produziert und vertreibt Webfilme rund um das Thema Fotografie. Barracuda verwirklicht u.a. die Vermarktung politischer Kandidaten mit dem Medium Internet.

Das ganze findet um 10:15 Uhr an der Uni Duisburg-Essen, Campus Duisburg in LK 062 statt. Nichtseminarteilnehmer sind vom Seminarleiter herzlich eingeladen an der Diskussion teilzunehmen.

Wer sich vorbereiten möchte:
Ott, Raphaela (2007). Weblogs als Medium politischer Kommunikation im Bundestagswahlkampf 2005. In Ch. Holtz-Bacha (Hrsg.): Die Massenmedien im Wahlkampf. Die Bundestagswahl 2005. VS Verlag, S. 213-233.

Heute einem automatischen Verarbeitungsprozess aufgesessen…

Dienstag, 30. Oktober 2007

…heute morgen hab ich im Fr�hst�cksfernsehen mit meinem einen nach vorne offen stehendem Ohr vernommen, dass dunkle Internetseiten Strom sparen. Da ich noch immer Hunde- ach was Kaninchenm�de war, hab ich nicht weiter dr�ber nachgedacht, sondern statt dessen die aufgenommene Information direkt geschluckt. Damit bin ich ganz plump einem automatischen Verarbeitungsprozess aufgesessen, der trotz geringer Information direkt zur Akzeptanz der Information f�hrte.

(weiterlesen…)

Touchgraph

Mittwoch, 28. März 2007

Bei Herrn Ziegler in der Interaktive Systeme Vorlesung entdeckt… und nun endlich genutzt…

Touchgraph ist eine Open Source Java Umgebung zur Navigation interaktiver Ressourcen. Die Visualisierung mit Touchgraph ermöglicht zueinander in Beziehung stehende Ressourcen leicht zu erkennen. Graphen mit Knoten zeigen auf, welche Ressourcen thematisch zusammengehören oder weiter voneinander entfernt sind. Touchgraph ist einfach goil. Probierts aus, mit Touchgraph bringt Suchmaschinenrecherche interaktiven Spaß.

So kann ich mit Touchgraph endlich die blöden Diplomarbeiten oder Hausarbeiten punkt de Klamotten aussortieren…und Touchgraph ermöglicht Treffer zu finden, die sonst auf den Seiten 30 und aufwärts in den dunklen Tiefen des Webs verschwunden wären. Ach ich könnte den ganzen Tag mit Touchgraph googeln, wenn ich nicht noch andere Sachen zu tun hätte…

Touchgraphhits

MSV Duisburg – Greuther Fürth 0:2 – ein theoretisches Gedankenspiel

Montag, 12. März 2007

ZebraDer MSV Duisburg möchte also aufsteigen. Aber so wie er gestern gespielt hat, wird das wohl leider nix. Es fehlte scheinbar an Kondition (die Greuther waren irgendwie schneller vorne und hinten) und an Geschicklichkeit. Das Wegbolzen des Balles erinnerte irgendwie an Bios ehemalige Damenmannschaft in der Kreisliga.

(weiterlesen…)